Schöner Stress

Am 08. Juni konnte/durfte ich mal wieder im Rhein baden! Grund hierfür war der von mir zum zehnten Mal absolvierte Bonn Triathlon – ein Klassiker in meinen Augen. Deshalb habe ich mich auch entschlossen, diesen zu absolvieren, obwohl bereits eine Woche später die Challenge Kraichgau anstand.

Aber Bonn ist für mich ein Muss, und auch die erste Überprüfung, ob denn meine alten, kaputten Knochen die Belastung mitmachen. Mit dabei vom geilsten Club der Welt (für die „Nichtwisser“, gemeint ist natürlich Fortuna Düsseldorf!) noch Bernd und Holger, Letzterer wieder traditionell nur mit Badehose bekleidet und auf seinem alten MTB unterwegs.

Die Distanzen ändern sich nicht, laut meiner neuen GPS Uhr waren es diesmal sogar 4,1 Kilometer, vielleicht bin ich aber auch schief geschwommen, was aber im Rhein schwer möglich ist. 🙂

Nun denn, die Zeiten variieren von Jahr zu Jahr, denn die Strömungsgeschwindigkeit ist immer unterschiedlich. Trotzdem, eine Zeit von circa 36 Minuten auf dieser Distanz, dass sollte ich mal bei einem Langdistanz schaffen!

Die Radstrecke im Vergleich zu den Vorjahren wurde geändert, zu meinem Leidwesen muss ich sagen. Mir gefiel die große Runde von Bonn über Hennef durch das Siebengebirge. Leichter ist die neue Strecke aber nicht, ganz im Gegenteil. Mit einer Zeit von knapp über zwei Stunden für die 60 Kilometer kann ich aber zufrieden sein.

Das Laufen hingegen bereitete mir Schwierigkeiten. Ich kam gar nicht „zu Potte“, die Beine waren schwer, die erste von drei Runden grottenschlecht. In der zweiten Runde kam Holger von seinem Radsplit zurück, und wir liefen gemeinsam, jedenfalls bis er trotz einer Zerrung nach gut acht/neun Kilometer wieder davonlief. Meine Zeit auf den 15 Kilometern = 1.28 Stunden – herrjeh.

Aber immerhin war ich bester Fortune (dass Jörg Knappe mit über 30 Minuten schneller war, wird verschwiegen –  Cheffe überholen geht gar nicht *g)

Nun hieß es Körner sparen für den Kraichgau eine Woche später…

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon, Wettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.