Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

BmcincozumelVersöhnliches Ende der Saison, BerlinMan und dann Füße hochlegen?

Pustekuchen! Keine Ahnung was mich geritten hat, vielleicht die zehn Tage Regeneration und das anschließende immer noch vorhandene gute Trainingsgefühl? Vielleicht die Tatsache, dass ich mit mir noch nicht im Reinen war, was die Langdistanzen 2014 betrifft? Vielleicht die Chance, meinen Reiseveranstalter und Freund Hannes Blaschke leiden zu sehen? (Hannes gibt in 2014 sein Ironman-Comeback, nach gefühlten 25 Jahren Nichtstun. *g)

 

Fakt ist: Das Jahr 2014 ist noch nicht zu Ende – und ich auch noch nicht.

Also kurzerhand für den Ironman Cozumel/Mexico gemeldet. Wie ein Profi – nicht Monate vorher, sondern kurzfristig, weil die gute Form noch (oder wieder) da ist. CozumelironmanJetzt wünsche ich mir im Herbst ein Wetter, dass zumindest am Wochenende noch die ein oder andere lange Radausfahrt zulässt. Laufen und Schwimmen kann ich ja bei jedem Wetter.

Apropos Laufen: Hier mache ich seit meinem Unfall, der sich heute erstmalig jährt, richtige gute Fortschritte. Bis vor kurzem noch mit Schnitt von 6.15 min/km unterwegs (dem Beckenringbruch geschuldet), „rase“ ich jetzt aktuell mit 5.15 min/km durch die Straßen Düsseldorfs (gemessen bei Läufen > 10 Kilometer).

Auch ein Grund, es zum Ende des Jahres noch einmal wissen zu wollen. Dass Cozumel eine Karibikinsel ist, mich vor Ort eine sensationell schöne Hotelanlage erwartet, die Freude auf weiße Strände, Korallenriffe und Stachelrochen, all das spielt natürlich bei meinen Überlegungen überhaupt keine Rolle. *g

Dieser Beitrag wurde unter Wettbewerb abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.